Reiserecht

Kanzlei König & Kollegen in Mannheim

Erstberatung Sichern

Kom­pe­tente Beratung und Vertre­tung bei Entschädigungs­ansprüchen und Reisemän­gel, sowie beim Reis­erecht für Ver­anstal­ter oder anderen reis­erechtlichen rel­e­van­ten Themen.

Kontaktieren Sie uns!

Jetzt anrufen

✔️schnell anfra­gen
✔️Ter­min inner­halb von 48h
✔️langjährige Beruf­ser­fahrun­gen

Rück­ruf anfordern!

Reiserecht

Kanzlei König & Kollegen in Mannheim

Erstberatung Sichern

Kom­pe­tente Beratung und Vertre­tung bei Entschädigungs­ansprüchen und Reisemän­gel, sowie beim Reis­erecht für Ver­anstal­ter oder anderen reis­erechtlichen rel­e­van­ten Themen.

Kontaktieren Sie uns!

Jetzt anrufen

✔️schnell anfra­gen
✔️Ter­min inner­halb von 48h
✔️langjährige Beruf­ser­fahrun­gen

Rück­ruf anfordern!
1

Termin vereinbaren

Kon­tak­tieren Sie uns und wir vere­in­baren einen Ter­min für ein per­sön­lich­es Gespräch in unser­er Kanzlei.

2

telefonische Erstberatung

Erläutern Sie uns Ihren Fall. Anschließend geben wir Ihnen eine Ein­schätzung und Empfehlung für das weit­ere Vorgehen.

3

weiterer Verlauf

Es liegt in Ihrer Hand. Entschei­den Sie, ob Sie uns das Man­dat langfristig erteilen und uns beauf­tra­gen möchten.

Jet­zt anrufen und berat­en lassen:
+49 (0) 621 8455352

Reiserecht

KOMPETENTE RECHTSBERATUNG im Reiserecht DURCH FACH- UND RECHTSANWÄLTE

Sie benöti­gen Unter­stützung bei Entschädi­gungsansprüchen, Reisemän­geln oder haben Fra­gen zum Reis­erecht für Ver­anstal­ter? Wir berat­en sie umfan­gre­ich bei allen The­men rund ums Reiserecht. 

Als Part­nerkan­zlei im DIRO Net­zw­erk, ein­er der größten inter­na­tionalen Anwalt­sko­op­er­a­tio­nen mit über 170 angeschlosse­nen Kan­zleien, haben wir die Möglichkeit unsere Man­dan­ten bun­desweit qual­i­fiziert zu vertreten.

Tätigkeitsfelder im Reiserecht

Wir beraten sowohl Reisende als auch Reiseveranstalter bei…

Entschädigungs­ansprüche

  • Reisepreis­min­derung
  • Schadenser­satz
  • Ver­di­en­staus­fälle 

Reisemängel

  • Zug- & Flugausfälle
  • Zug- & Flugverspätungen
  • Prob­leme mit Reisebüros
  • Gepäck­ver­lust

Reiserecht für Veranstalter

  • Prob­leme mit Partnerunternehmen
  • Verträge mit Leistungsträgern
  • Ver­mi­etung von Ferien­woh­nun­gen & ‑häuser

Rechtsgebiete

FACHANWÄLTE FÜR ARBEITSRECHT, ERBRECHT, FAMILIENRECHT,

VERKEHRSRECHT & MIET- UND WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT.

Jetzt anrufen & direkt beraten lassen

 

Rück­ruf anfordern!

Lernen Sie unser Team kennen

Dennis König

Dennis König

Recht­san­walt

Fachan­walt für Verkehrsrecht
Fachan­walt für Arbeitsrecht
info@koenig-kollegen-mannheim.de
Cosima Christmann

Cosima Christmann

Recht­san­wältin

Fachan­wältin für Erbrecht
Fachan­wältin für Familienrecht

info@koenig-kollegen-mannheim.de
Melanie Mussotter-Schwarz

Melanie Mussotter-Schwarz

Recht­san­wältin

Fachan­wältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

info@koenig-kollegen-mannheim.de
Martin Bender

Martin Bender

Recht­san­walt

Fachan­walt für Arbeitsrecht

info@koenig-kollegen-mannheim.de

So erreichen Sie uns

Q7 24
68161 Mannheim

Sie find­en unsere Kan­zlei zen­tral in Mannheim in den Quadrat­en unweit der Planken und des Wasser­tums im Busi­ness­cen­ter Q7.

Rück­ruf anfordern
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzep­tieren Sie die Daten­schutzerk­lärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das sagen andere über Uns

Waldemar Myllek 

30.01.2020

Wer auf einen pro­fes­sionellen, ser­iösen, bewan­derten und sym­pa­this­chen Recht­san­walt set­zt, ist hier bestens aufge­hoben. Sehr fach­be­zo­gen aber real­ität­snah ver­ständlich erk­lärt. Alleine das Gespräch war schon eine Ther­a­pierende Maß­nahme, welche durch Fach­wis­sen unter­mauert wurde. Ich kann die Kan­zlei und Recht­san­walt Her­rn Den­nis König mit bestem Gewis­sen und ohne Bedenken weit­erempfehlen. 1+

Nadine Schäfer 

24.01.2020

Ich wurde von Her­rn König nach mein­er Schwanger­schaft in ein­er Angele­gen­heit gegen meinen Arbeit­ge­ber vertreten. Bin mit dem Ergeb­nis sehr zufrieden. Herr König hat mich sehr gut und kom­pe­tent berat­en und ist auch men­schlich sehr angenehm. Kann ihn nur empfehlen!

Karin Ripperger

18.12.2019

War wegen ein­er Mietan­gele­gen­heit bei Her­rn König. Sehr effizient gear­beit­et. Wurde immer sehr fre­undlich behan­delt, ob tele­fonisch oder per­sön­lich. Auch jede Frage wurde mir zufrieden­stel­lend beantwortet.
Kann die Kan­zlei mit gutem Gewis­sen weit­er empfehlen und würde jed­erzeit auch wieder dor­thin gehen.

Maxi Bechtold  

19.09.2019

Ich war bei Her­rn König in ein­er verkehrsrechtlichen Angele­gen­heit. Ich wurde dort sehr fre­undlich emp­fan­gen und super berat­en. Ich würde jed­erzeit wieder dor­thin gehen.

ERSTBERAtung einholen

 

Füllen Sie schnell dieses Kon­tak­for­mu­lar aus und
sich­ern Sie sich ihr unverbindlich­es Rechtsangebot.

Presse

Interview zum Thema “Reiseverzicht ohne Stornokosten” — WirtschaftsWoche 25

Unsere Partner

Unsere Partner

FAQ zur Corona-Krise

Reiserechtliche Fragen zum Thema Corona

Allgemeine Fragen:

Kann ich eine bereits gebuchte Pauschalreise kostenlos stornieren?

Das kommt auf den Zeit­punkt an, an dem die Pauschal­reise stat­tfind­en soll.
Eine kosten­lose Stornierung ist nur dann möglich, wenn die Anreise oder Durch­führung der Reise durch unver­mei­d­bare, außergewöhn­liche Umstände erhe­blich beein­trächtigt wird. Wenn beispiel­sweise eine Reise­war­nung des auswär­ti­gen Amtes, für das entsprechende Reiseziel aus­ge­sprochen wurde, ist das ein gewichtiges Indiz für das Vor­liegen von außergewöhn­lichen Umständen.
Zur Zeit gel­ten weit­er­hin Reise­war­nun­gen des auswär­ti­gen Amtes für die meis­ten EU-Län­der. Es muss also im Einzelfall gek­lärt wer­den ob die Reise­war­nung bzw. die außergewöhn­lichen Umstände zum Zeit­punkt des Antritts der Reise weit­er­hin beste­hen. Wenn das nicht der Fall ist, kön­nen die Reisen auch nicht kosten­los storniert werden. 

Habe ich Anspruch auf Teilrückerstattung wenn meine Reise früher abgebrochen wurde?

Bei einem ver­früht­en Reiseab­bruch, ist der Rei­sev­er­anstal­ter verpflichtet, einen Anteil der Reisepreis­es für alle nicht durchge­führten Reise­tage zurückzuerstatten.

Kann ich kostenfrei stornieren, wenn ich ein Hotel oder eine Ferienwohnung in Deutschland gebucht habe?

Inner­halb Deutsch­lands find­et deutsches Mietrecht Anwen­dung. Bei­de Ver­tragsparteien haben dadurch das Recht, aus wichti­gen außeror­dentlichen Grün­den, das Mietver­hält­nis zu kündi­gen. Diese Gründe liegen dann vor, wenn dem Kündi­gen­den unter Berück­sich­ti­gung aller Umstände des Einzelfalls, ins­beson­dere eines Ver­schuldens der Ver­tragsparteien, und unter Abwä­gung der bei­der­seit­i­gen Inter­essen die Fort­set­zung des Mietver­hält­niss­es bis zur Beendi­gung des Mietver­hält­niss­es nicht zuge­mutet wer­den kann. 

Auf­grund dessen, dass das Robert-Koch-Insti­tut die Gefährdungslage für ganz Deutsch­land als sehr hoch eingestuft hat, kann ein solch­es frist­los­es Kündi­gungsrecht vorliegen. 

Wenn beispiel­sweise ein Hotel auf­grund von Zufahrtsver­boten gar nicht zu erre­ichen ist, kann der Mieter argu­men­tieren, dass die Miet­sache vom Ver­mi­eter gar nicht zur Ver­fü­gung gestellt wurde. 

Müssen Gutscheine angenommen werden?

Wenn der Reisende einen Recht­sanspruch auf Rück­er­stat­tung hat, beste­ht keinen Verpflich­tung einen Gutschein anzunehmen. Beste­ht dieser Recht­sanspruch nicht, wie etwa bei reinen Kulan­zange­boten des Anbi­eters, ist eine Erstat­tung in Form eines Gutscheins zulässig.

Am 20 Mai 2020 hat die Bun­desregierung dazu ein Gesetz erlassen, dass Kun­den statt der Erstat­tung der Ein­trittspreise nun grund­sät­zlich Gutscheine erhal­ten sollen. Auf diese Weise sollen hohe Schulden und Insol­ven­zen seit­ens der Ver­anstal­ter ver­mieden wer­den, die derzeit größ­ten­teils über keine neuen Ein­nah­men ver­fü­gen. Ins­beson­dere beim Pauschal­reis­erecht und bei Erstat­tungsansprüchen nach der EU-Flug­gas­trechteverord­nung, bedarf dies jedoch teil­weise euro­parechtliche Lösun­gen. Die Europäis­che Kom­mis­sion erörtert derzeit entsprechende Maß­nah­men. Der Regelun­gen sehen vor, dass alle Gutscheine bis Ende 2021 befris­tet seien sollen. Dies soll für alle Tick­ets gel­ten die vor dem 8. März erwor­ben wur­den. Wenn der Gutschein bis Ende 2021 nicht ein­gelöst wurde, muss der Ver­anstal­ter den Wert erstatten. 

Auch bei Insol­venz sollen die Gutscheine abgesichert sein. Darüber hin­aus ist auch eine Härte­fal­lk­lausel für alle Kun­den geplant, denen ein Gutschein wegen Ihrer finanziellen Sit­u­a­tion nicht zumut­bar ist. 

Welche Rechte habe ich, wenn ich meine Reise direkt im Ausland und nicht über eine deutsche Reiseagentur gebucht habe?

In solchen Fällen gilt die Recht­sprechung des Lan­des in dem die Reise erwor­ben wurde. Zum Schutz des Touris­mussek­tors, wur­den im Zuge der Coro­na Krise, in vie­len europäis­chen Län­dern Son­der­regelun­gen dazu erlassen. Diese Regelun­gen sind län­der­spez­i­fisch und müssen im Einzelfall geprüft werden.